Die Geschichte des Pian della Bandina.
Pian della Bandina ist etwa 150 Jahre alt. In der Vergangenheit war es ein Bauernhof, der Wein, Olivenöl und Holz produzierte. Ursprünglich wurde es „Pian della Bandita“ (Ebene der Banditen) genannt. Dies bezieht sich auf die Jagd, die seit Jahrhunderten in diesem Gebiet stattfindet. Diese Jagd wurde sowohl von Jägern als auch von Wilderern betrieben. Bei der Eintragung in die Dokumente des IGM (Istituto Geografico Militare) ist jedoch ein Fehler unterlaufen und „Bandita“ wurde versehentlich in „Bandina“ geändert.
Die Bilder unten stammen aus dem Jahr 1994, als beschlossen wurde, die Gebäude komplett abzureißen und mit komfortablen und geräumigen Wohnungen neu zu errichten.

Wiederaufbau eines großen Bauernhauses
Im Jahr 1995 wurde der alte Hof komplett abgerissen. Es wurde mit dem Bau eines großen Kellers und eines neuen Fundaments begonnen. Mit modernen Baumethoden wurde das Gebäude wiederaufgebaut. Mit Hohlwänden zur Isolierung und einer Metallkonstruktion zum Schutz des Gebäudes vor allen natürlichen Einflüssen. Das Äußere wurde mit den alten Steinen des ursprünglichen Gebäudes wiederaufgebaut. Auf diese Weise wurde der traditionelle umbrische Stil erhalten. Die Elektro- und Sanitärinstallation wurde auf alle Wohnungen abgestimmt. Es gibt ein System, das einen ausreichenden Wasserdruck für alle Wohnungen sicherstellt. Der Strom liefert auch genügend Gruppen für alle Wohnungen. Obwohl der Zentralverteiler bereits ausgetauscht wurde.
Das Endergebnis ist ein schönes, komfortables Gebäude in einer wunderbaren Lage!

Freistehende Villa „Il Cotogno“
Ein lustiger Fakt über unsere freistehende Villa „Il Cotogno“: sie war früher ein großer Hühnerstall und wurde zur Aufzucht von Hühnern genutzt…. Denken Sie daran, wenn dies Ihr Aufenthalt während Ihres Urlaubs in Pian della Bandina ist 😉.
Ende 1995 wurde auch dieses Gebäude komplett abgerissen. Dann wurde eine schöne freistehende Villa gebaut. Auch hier wurde eine Stahlkonstruktion verwendet und es wurden Hohlraumwände hergestellt.
Die Villa hat 2 Schlafzimmer und insgesamt 6 Betten, bietet viel Privatsphäre und hat u.a. 2 private überdachte Terrassen. Besonders die Terrasse vor der Haustür ist an heißen Tagen sehr gemütlich: raus aus der Sonne, mit ein wenig Wind und einer schönen Aussicht!
Von den alten Bewohnern (den Hühnern) ist nichts zu merken. Der heutige Name „Il Cotogno“ bezieht sich auf eine Quitte. Dieser Baum steht prominent vor der Villa.

Das Schwimmbad
Ebenfalls im Jahr 1995 wurde mit dem Bau eines Schwimmbades begonnen. Zwischen 2 großen Olivenbäumen wurde ein schöner und großer Pool von 14 Metern mal 7 Metern gebaut. Diese Bäume bieten einen komfortablen Schutz vor der Sonne. Neben dem Schwimmbad wurde ein Gebäude platziert, in dem die Damentoilette, die Herrentoilette, die technische Installation des Schwimmbads und das Lager untergebracht sind. Später wurde die Terrasse um den Pool durch eine etwas größere Terrasse aus haltbareren Materialien ersetzt. Jetzt gibt es auch eine Holzterrasse zum gemütlichen Genießen. Rund um den Pool stehen nun Sonnenliegen und bequeme Sitzsäcke zum Liegen bereit.
Im Jahr 1996 wurde das Poolhaus mit einer Größe von ca. 11 mal 7 Metern neben dem Pool gebaut. Ein großer Raum, den wir als Gemeinschaftsraum nutzen. Hier stehen Tische und Stühle zum bequemen und überdachten Sitzen.

Die Fertigstellung
Im Jahr 1996 wurde die Renovierung des Pian della Bandina abgeschlossen. Darüber hinaus wurde der Garten weiter begrünt. Es wurden u.a. Olivenbäume, Obstbäume, Pflanzen und Sträucher gepflanzt. Mittlerweile haben wir mehrere Olivenbäume, 3 verschiedene Sorten Pflaumenbäume, eine Quitte, einen Lorbeerstrauch, einen Haselnussbaum, einen Walnussbaum, einen Feigenbaum, einen Kastanienbaum und einen Kirschbaum. Jetzt, etwa 25 Jahre später, bietet dieser Bewuchs eine schöne natürliche Umgebung und viele schöne schattige Plätze.
Der Pavillon ist zu einem richtigen Poolhaus geworden, ausgestattet mit einer Küche und Tischen & Stühlen zum Entspannen. Der Raum wird nun genutzt, um Spiele zu spielen, ein Buch zu lesen, fernzusehen und im letzten Jahr sind einige schöne Zeichnungen und Gemälde entstanden. Einige fanatische Studenten haben dort sogar studiert. Hier organisieren wir auch unsere BQQ- und Pizza-Abende.
Heute gibt es auch eine große Terrasse zwischen dem Pool und dem Poolhaus mit Terrassenmöbeln, unseren Sitzsäcken, einem Sonnenschirm und einem Schattentuch.